aktuelles
Foto: Andrea Kemper

Der amerikanische Tenor Michael Pegher gehört seit dieser Spielzeit zum Ensemble des Staatstheaters Mainz und gibt am 2. Oktober sein Hausdebüt in Jo Strømgrens Deutung von Purcells The Fairy Queen. Andreas Spering dirigiert.

In der Neuinszenierung von Tosca an der Staatsoper Hannover ist Brian Davis als Scarpia zu erleben. Premiere ist am 2. Oktober unter der musikalischen Leitung von Mark Rohde.

Albrecht Kludszuweit übernimmt am 2. und 5. Oktober die Partie des Dancaïro in Carmen an der Semperoper Dresden.

Die kanadische Sopranistin Yannick-Muriel Noah singt am 4. Oktober zur Wiederaufnahme von Aida an der Oper Bonn die Titelpartie. Weitere Vorstellungen am 11., 19. und 28. Oktober.

Am 4. Oktober ist Hrachuhí Bassénz in Calixto Bieitos Neuinszenierung von Turandot am Staatstheater Nürnberg als Liù zu hören. Peter Tilling steht am Pult.

Zwei Wiederaufnahmen stehen für den französischen Bariton Francis Bouyer in diesem Monat an der Staatsoper Hannover auf dem Programm: Am 4. Oktober singt er den Pollux in Rameaus Castor und Pollux und am 5. Oktober den Moralès in Carmen.

Tereza Andrasi singt die Sopranpartie in Gaetano Franzeses szenischer Umsetzung von Pergolesis Stabat Mater am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken. Premiere ist am 5. Oktober unter der Leitung von Sebastian Gottschick. Außerdem ist die tschechische Mezzosopranistin am 8. Oktober in Saarbrücken als Arminda bei der Wiederaufnahme von La finta giardiniera zu erleben.

Das Theater Bremen zeigt am 9. Oktober die Wiederaufnahme des Musicals Hair. Mit dabei sind Marysol Schalit als Crissy und Alexandra Scherrmann als Emmaretta.

Der russische Bass Pavel Shmulevich ist im Oktober in drei Produktionen des Mariinsky-Theaters in St. Petersburg zu erleben: Am 11. und 12. als Tschelio in Die Liebe zu den drei Orangen, am 23. Oktober bei seinem Rollendebüt als Konchak in Fürst Igor und am 26. des Monats als Bartolo in Le nozze di Figaro.

Der amerikanische Tenor Eric Fennell ist am 11., 13., 15., 17. und 19. Oktober an der Utah Opera in Salt Lake City als Pinkerton in Madame Butterfly zu hören. Robert Tweten hat die musikalische Leitung.

Bei konzertanten Aufführungen von Tschaikowskys Pique Dame des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks singt der polnische Bassbariton Tomasz Slawinski den Surin. Die Aufführungen finden unter der Leitung von Mariss Jansons am 11. und 13. Oktober in der Philharmonie im Gasteig und am 16. Oktober in der Philharmonie Luxembourg statt. 

Am 12. Oktober feiert Irina Simmes in der Neuinszenierung von La traviata am Theater Heidelberg ihr Rollendebüt als Violetta. Lahav Shani dirigiert und Eva-Maria Höckmayr führt Regie.

Bei der Wiederaufnahme von Les Huguenots am 14. Oktober am Staatstheater Nürnberg sind Hrachuhí Bassénz als Valentine und Uwe Stickert als Raoul zu erleben. Guido Johannes Rumstadt steht am Pult.

Die Neuproduktion von La Cenerentola an der Scottish Opera steht unter der musikalischen Leitung von Wiliam Lacey. Premiere ist am 15. Oktober.

Hans Krásas Oper Die Verlobung im Traum feiert am 18. Oktober am Badischen Staatstheater Karlsruhe Premiere. Die amerikanische Mezzosopranistin Dana Beth Miller ist unter der musikalischen Leitung von GMD Justin Brown als Marja Alexandrowna zu erleben. Ingo Kerkhof führt Regie.

Die litauische Mezzosopranistin Milda Tubelytė singt am 22. Oktober zur Wiederaufnahme von Die Zauberflöte am Staatstheater Braunschweig die Zweite Dame. Die musikalische Leitung hat Burkhard Bauche.

Im Stadttheater Klagenfurt steht am 25. Oktober die Premiere von Cavalleria rusticana und I pagliacci auf dem Programm. In der Inszenierung von Marco Štorman gibt die amerikanische Sopranistin Mary Elizabeth Williams ihr Rollendebüt als Santuzza. Chefdirigent Alexander Soddy steht am Pult des Kärntner Sinfonieorchesters.

Mit dem Festkonzert „Schwerin singt!“ feiert das Mecklenburgische Staatstheater am 25. Oktober den 200. Jahrestag der Gründung des ersten Chorvereins in Schwerin. Auf dem Programm stehen unter anderem Carmina Burana und eine Uraufführung des Komponisten Stefan Malzew. Unter der Leitung von Ulrich Barthel ist Katherina Müller als Sopransolistin zu hören.

In Amélie Niermeyers Neuinszenierung von Rigoletto am Salzburger Landestheater ist Tamara Gura als Maddalena zu erleben. Premiere ist am 25. Oktober unter der Leitung von Adrian Kelly.

Am 26. Oktober gibt Heiko Börner am Landestheater Detmold sein Rollendebüt als Otello. Die szenische Umsetzung der Neuproduktion der Verdi-Oper liegt in den Händen von Kay Metzger und GMD Lutz Rademacher dirigiert. 

Unter der musikalischen Leitung von Ulf Schirmer präsentiert das Münchner Rundfunkorchester am 26. Oktober im Prinzregententheater eine konzertante Aufführung von Wolf-Ferraris Die vier Grobiane. Der Tenor Markus Francke singt den Filipeto. Das Konzert wird live auf BR-Klassik übertragen.