aktuelles
Foto: Andrea Kemper

Bernadett Fodor feiert am 1. November in Uwe Eric Laufenbergs Inszenierung von Siegfried am Landestheater Linz ihr Rollendebüt als Erda. Außerdem ist die ungarische Mezzosopranistin am 14. November in Linz bei der Wiederaufnahme von Die Zauberflöte als Dritte Dame zu hören. 

Der Tenor Uwe Stickert ist in der Neuinszenierung von Die Entführung aus dem Serail am Theater Erfurt als Belmonte zu erleben. Premiere ist am 1. November unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektorin Joanna Mallwitz. Regie führt Yekta Kara.

Die kanadische Mezzosopranistin Lucia Cervoni gibt am 2. November am Theater Magdeburg ihr Rollendebüt als Dorabella in Così fan tutte. GMD Kimbo Ishii dirigiert.

Mit einem Rollendebüt startet auch der koreanische Bariton Eung Kwang Lee in den Monat. Unter der musikalischen Leitung von Martín Baeza Rubio ist er am 4. November am Theater Basel als Malatesta in Don Pasquale zu hören.

Der amerikanische Bariton Daniel Belcher ist am 7., 9., 13. und 15. November an der Portland Opera als Eisenstein in Die Fledermaus zu erleben. George Manahan steht am Pult.

Beim Festival Musica Mallorca steht am 8. November Beethovens 9. Sinfonie auf dem Programm. Unter der musikalischen Leitung von José Maria Moreno ist Eric Fennell als Tenorsolist zu hören.

Albrecht Kludszuweit ist am 8. November bei der Wiederaufnahme von Die Fledermaus am Aalto-Musiktheater in Essen als Dr. Blind zu hören. Außerdem singt der Tenor in der Essener Neuinszenierung von Idomeneo den Oberpriester. Premiere ist am 29. November unter der musikalischen Leitung von GMD Tomáš Netopil.

Mit Paul Gaugler als Tamino geht Mozarts Zauberflöte in einer Inszenierung von Ramfis Production im November auf Tournee durch Frankreich. Tour-Auftakt ist am 9. November im Palais des Festivals in Cannes. Die musikalische Leitung hat Nicolas Giusti.

Der polnische Bassbariton Maciej Idziorek ist am 15. November in Lars Frankes Neuinszenierung von Don Giovanni am Volkstheater Rostock als Leporello zu erleben. David Parry dirigiert.

15. November zeigt das Theater Pforzheim die Premiere von Die Entführung aus dem Serail. Unter Leitung von Martin Hannus singt Markus Francke den Belmonte. Für die szenische Umsetzung zeichnet Andrea Raabe verantwortlich.

Unter dem Motto „... die Geister, die ich rief ...“ startet am 15. November die 42. Neubrandenburger Konzertnacht in der Konzertkirche. Auf dem Programm stehen u. a. Werke von Ravel, Petitgirard, Liszt, Gluck und Malzew. Katherina Müller ist als Sopransolistin zu hören.

Das Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau zeigt ab dem 15. November Humperdincks Hänsel und Gretel. In Sebastian Ritschels Inszenierung gibt die brasilianische Sopranistin Cristina Piccardi ihr Rollendebüt als Gretel. GMD Andrea Sanguineti dirigiert.

Das Staatstheater Nürnberg bringt eine konzertante Aufführung von Berlioz’ La damnation de Faust mit Roswitha Christina Müller als Marguerite und Uwe Stickert als Faust. Premiere ist am 22. November. Die musikalische Leitung hat Guido Johannes Rumstadt.

In der Neuinszenierung von Hoffmanns Erzählungen am 23. November am Theater Krefeld-Mönchengladbach ist die polnische Sopranistin Izabela Matula als Antonia zu erleben. Alexander Steinitz dirigiert und die Regie liegt in den Händen von Hinrich Horstkotte.

Die amerikanische Mezzosopranistin Dana Beth Miller singt am 29. November an der Deutschen Oper Berlin die Mrs. Quickly in Falstaff. Stefan Solyom steht am Pult.

Hrachuhí Bassénz ist bei der Wiederaufnahme von Die Zauberflöte am 29. November am Staatstheater Nürnberg als Königin der Nacht zu erleben. Peter Tilling dirigiert die Staatsphilharmonie Nürnberg.

Die Schweizer Sopranistin Marysol Schalit singt in Michael Talkes Inszenierung von L’elisir d’amore am Theater Bremen die Adina. Premiere ist am 29. November.

Christopher Aldens Deutung von The Rake’s Progress feiert am 29. November am Staatstheater Braunschweig Premiere. Die litauische Mezzosopranistin Milda Tubelytė ist als Baba the Turk zu hören.

Das Theater Erfurt bringt am 29. November François Fayts Oper Das schwarze Blut zur Uraufführung. Unter der Leitung von Jean-Paul Penin ist Daniela Gerstenmeyer als Die Krankenschwester zu hören. Regie führt Marc Adam.

Die Fußball-Operette Roxy und ihr Wunderteam von Paul Abraham hat am 29. November am Theater Dortmund deutsche Erstaufführung. Die amerikanische Sopranistin Emily Newton ist in der Regie von Thomas Enzinger in der Titelpartie zu erleben. Philipp Armbruster steht am Pult.